Leben im Ausland Seoul

Wir bleiben noch ein bisschen hier – Seoul 2017

Seit Mai 2015 leben wir nun also in Seoul. In Südkorea. Über 8000 Kilometer entfernt von unserer Heimat, Freunden und Verwandten.

dsc09744

Die vergangenen anderthalb Jahre waren spannend, anders, eine Herausforderung in vielerlei Hinsicht, nicht immer einfach, aber meistens sehr schön, von allem etwas und von Neuem ganz viel, dafür von Altbekanntem ziemlich wenig, was auch nicht unbedingt schlecht sein muss. Wir fühlen uns wohl und das ist, denke ich, die Hauptsache.

dsc09908

Heute ist der 7.11.2016 und eigentlich sollten wir seit 7 Tagen schon wieder in Deutschland sein. Vielleicht hätten wir eine neue Wohnung, vielleicht auch nicht, vielleicht wären wir irgendwo vorübergehend erstmal untergekommen, bis wir vor Ort dann alles Nötige geregelt hätten. Unser Ausweis hier lief ab, am 31.10.2016, eigentlich sollten wir also gar nicht mehr hier sein, aber wir sind es noch, denn wir bleiben noch ein bisschen hier – in „unserem Seoul“, das also vorübergehend sicherlich nicht Heimat, aber zuhause geworden ist.

dsc09735

Im Frühjahr diesen Jahres kamen die ersten Gedanken, die ersten Gespräche und wir waren uns recht schnell einig, dass es für uns beide okay ist, wenn wir unseren Aufenthalt hier noch ein Weilchen verlängern. Irgendwie fühlte es sich sowieso so an, als sei man gerade erst ‚richtig‘ angekommen. Es ist schwer vorstellbar, doch in einer Welt, die einem so fremd ist, wo jede Alltagsroutine sich erst einmal völlig neu finden und etablieren muss in einem Rahmen, der so ganz anders ist als all das, was man bisher gewohnt war, was man kannte, da braucht es eine Weile, bis man angekommen ist, bis man da und soweit ist, wie man im alten zuhause vielleicht schon längst war.

dsc09810

Wir fühlen uns also wohl, so wie es gerade ist. Wir genießen die Zeit hier und schauen mal, was dann so auf uns zu kommt in 2017 in Seoul. 2015 war aufregend, der Umzug, alles neu, alles irgendwie wie dauerhaft im Urlaub.

dsc09932

2016 war die Zeit des Ankommens, es wurde alles ’normaler‘, routinierter, aber auch emotional schwieriger, weil eben doch dann nicht mehr so aufregend und neu und spannend, sondern einfach alltäglicher. Es ist schwer zu beschreiben.

dsc09915

2017 wird sicherlich noch ein Stückchen weiter alltäglicher, wenngleich es durch einige neue Projekte in meinem Leben spannend und herausfordernd bleiben wird.
Hiervon berichte ich euch aber in einem separaten Blogpost.

Bis dahin, passt gut auf euch auf, bleibt gesund und munter!

Alles-Liebe_Unterschrift-neu

 

  1. Ich glaube eine gute Entscheidung. Unsere Nachbarn sind zur Zeit in Südafrika. Er ist von der Bundespolizei aus fast immer im Ausland und dieses mal war es familientauglich. Die Tochter und Freundin meiner Großen leidet auch nach 3,5 Jahren noch unter dem Umzug und ist nie wirklich dort angekommen. Sie sagt wenn ihre Eltern nochmal gemeinsam wo hin gehen bleibt sie in Deutschland bei der Oma und den Freunden. Sie hat in der Schule ein Jahr verloren und wird evtl. ein weiteres zurück müssen, da der Klassenwechsel dort immer im Winter ist. Sobald die Kinder älter werden wird ein Auslandsaufenthalt zur Machtprobe.
    Jetzt könnt ihr das noch genießen, tut es 🙂
    Ich freue mich immer von Dir zu lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*