Schlagwort: #WIB

Baeksasil valley: the countryside of Seoul

Den Trubel einer Millionenmetropole hinter sich lassen,
unberührte Natur und Ruhe genießen,
die warmen Sonnenstrahlen des Frühlings gebührend begrüßen,
das haben wir am Wochenende gemacht.

Baeksasil valley, idyllisch, verträumt, romantisch, noch gezeichnet vom kalten Winter, war eines der Highlights der letzten Wochen(enden). Spontan entschieden wir uns Samstagabend einen kleinen Wandertrip zu wagen. Mit Kindern ist das immer so eine Sache, da darf es nicht zu steil bergauf, nicht zu lange am Stück bergauf gehen, die Pfade bitte nicht zu langweilig und die Wanderung an sich bitte erst recht nicht all zu lange sein. Eine Gradwanderung… Doch sie ist uns geglückt und sicherlich sind wir in diesem wundervollen Valley nicht zum letzten mal gewesen.

Lediglich 20 Minuten mit dem Bus und man befindet sich im Seouler “Stadtrand-Örtchen” Buam-Dong: Segumjung Elementary School Bus Stop (세점정초등학교) ist die Haltestelle, an der man aussteigen muss. Lauft nun ein kleines Stückchen entgegen der Fahrtrichtung und biegt bei der ersten Möglichkeit links ab. Ihr überquert einen kleinen Bach.

wpid-wp-1457448336835.jpeg

Dann seht ihr folgendes Schild:

wpid-dsc08554-01.jpeg

Immer weiter den Schildern folgen.

wpid-dsc08559-01.jpeg

wpid-dsc08616-01.jpeg

wpid-dsc08572-01.jpeg

Selbstverständlich geht es einige male ein wenig bergauf, doch das konnten die Kids wunderbar verkraften. Über Stock und Stein…

wpid-dsc08597-02.jpeg

wpid-dsc08630-02.jpeg

…vorbei an einem teilweise noch mit Eis bedecktem Bach…

wpid-dsc08587-01.jpeg

wpid-dsc08644-02.jpeg

wpid-dsc08669-01.jpeg

…konnten wir dann circa 1-1,5 Stunden (ich habe gar nicht auf die Uhr geschaut!) kindgerecht “wandern”.
Vorbei an kleinen Tempeln…

wpid-dsc08605-01.jpeg

…und wunderschönen Häusern erreichten wir unser Ziel.

wpid-dsc08673-01.jpeg

wpid-dsc08677-01.jpeg

Mein neues Lieblingscafe.

wpid-dsc08684-01.jpeg

Einfach wunderschön, seht selbst. Wer einmal hier in Seoul ist, darf sich dieses Cafe mit dem wunderbaren Ausblick nicht entgehen lassen. Weltklasse!

wpid-dsc08690.jpg

wpid-dsc08698.jpg

Zum Spielen gab es jede Menge Kleinzeug, das da herum stand und lag.

wpid-dsc08715.jpg

wpid-dsc08696.jpg

Die Kinder waren also beschäftigt und wir konnten den mega leckeren Kuchen (Blueberry cheescake!!!) genießen. Es war wunder-wunderschön!

wpid-dsc08693-01.jpeg

wpid-dsc08687-01.jpeg

Das Cafe scheint auch Drehort eines Dramas namens “My princess” gewesen zu sein. Am Eingang hängen davon Bilder. Spannend!

wpid-dsc08707-01.jpeg

Allen, die hier in Seoul leben, kann ich diese Tour + Cafe wärmstens ans Herz legen. Gerade jetzt wenn der Frühling kommt ist das ein wundervolles Ausflugsziel.

Geht ihr auch manchmal mit euren Kindern wandern? Wie gut halten sie denn durch?

 

 

Von Eisprinzessinen und geschwisterlichen Spielplatz-Abenteuern: Unser Wochenende in Bildern vom 12. und 13.12.

So ganz wussten wir dieses Wochenende erst nicht, was wir wohl machen sollten, um unsere Wirbelwinde auch standesgemäß zu beschäftigen. So viel Power, so viel Energie, da funktioniert es irgendwie nur schwer, einfach mal den ganzen Tag daheim zu bleiben.

Also machten wir uns dieses Wochenende auf die Suche nach einer Eissporthalle, um Schlittschuh zu laufen. Ich liebe Schlittschuhlaufen, es macht mir schon immer richtig Spaß.

Hier in Seoul gibt es über den Winter wohl an ziemlich vielen Stellen schöne Eisringe und Eisflächen. Wir haben uns für die Eissporthalle in Gwacheon entschieden. Damit die Seouler Leser(-innen) unter uns genau wissen, wie sie dahin kommen und was sie dort erwartet, beschreibe ich das an dieser Stelle etwas detailierter. Die Linie 4 in Richtung … bringt euch auf direktem Weg dorthin. An der Haltestelle Government Comlex Gwacheon müsst ihr aussteigen. DSC04209

Weiterlesen

Von wilden Wasserfahrten und verträumten Seenlandschaften – Unser Wochenende in Bildern vom 24. &. 25.10.

Am vergangenen Wochenende waren wir in den Bergen. Trotz dessen ich ein wenig angeschlagen war, wollte ich den geplanten Trip nach Hwacheon nicht absagen. Also packte ich Freitag Abend schon alles zusammen, damit wir Samstag relativ früh los können. Mit Kindern früh los zu kommen fällt mir extrem schwer. Warum ist das eigentlich so? Geht das nur mir so? Ich kann noch so sehr vorplanen, vorbereiten und vorsorgen, kurz bevor es losgeht artet es irgendwie jedesmal in Chaos aus und wir kommen einfach nicht los. Also wurde es doch wieder später Vormittag und die Quittung dafür ließ nicht lange auf sich warten: Endlos Stau. Das ist für Seouler Verhältnisse nicht ungewöhnlich. Trotzdem ist es für mich jedes mal eine Glückssache, ob die Kids nun mitmachen und den Stau ohne Gequengel hinnehmen oder schon von Anfang an genervt sind. Mein Tip: Tablet! Ja, ich bekenne mich dazu, die Große schaut auf dem Tablet Kinderserien oder spielt Kinder(Lern)spiele. Immerhin. Die lange Fahrt hatte sich schließlich eindeutig gelohnt.

Unsere Unterkunft sollte eine alte ausrangierte Bahn sein. In Hwacheon-Eup (Nähe der DMZ) geparkt in Flussnähe und mit netten, kleinen Zimmern ausgestattet. Für die Große ein richtiges Abenteuer.

Weiterlesen

Flohmarkt – our very german weekend: Unser Wochenende in Bildern vom 10. und 11.10.

Unser Wochenende war dieses mal nicht ganz so spektakulär aussergewöhnlich mit Urlaubsfeeling wie bisher so oft, aber dafür gemütlich und heimisch.
Unsere Kleine war nicht ganz wohlauf, sodass wir einen Geburtstag am Sonntag absagen mussten.

Den Samstag verbrachten wir vormittags zu Hause. Am Nachmittag wollten wir gemeinsam mit Freunden auf einen Flohmarkt, der von der deutschen Schule in Seoul organisiert wurde.
Bevor es zum Flohmarkt gehen sollte, waren wir bei Freunden eingeladen. Für meine Große besonders spannend, weil sie zu einem Schulfreund zu Besuch ging.
Da hieß es also erstmal spielen, spielen, spielen …

Weiterlesen

Von koreanischen Hochzeiten und Geburtstagsfeiern: Unser Wochenende in Bildern vom 03. und 04.10.

Wir hatten ein wunderschönes, feier-lastiges Wochenende.

Am Samstag waren wir eingeladen zu einer koreanischen Hochzeit. Nachdem ich mich im vornherein beraten lassen habe, ob die koreanische Etikette auf Hochzeiten tendenziell eher ‘sehr schick’ oder ‘normal schick’ oder eher casual erfordert und mir niemand eine aussagekräftige Antwort geben konnte, habe ich mir kurzerhand am Samstag sätmliche youtube Videos zu ‘korean wedding’ und ‘koreanische Hochzeit’ angeschaut. Gar nicht so ungeschickt, wie ich finde, denn so konnte ich sehen, was Frau denn so auf einer koreanischen Hochzeit trägt.
Da wir in Deutschland wahre Hochzeits-Besuch-Meister waren, weist mein Kleiderschrank ein kleines, aber feines Repertoire an Kleidern auf, das zu diesem Anlass nun mal wieder entstaubt werden durfte.

Weiterlesen