Schlagwort: Ausflugsziele

Baeksasil valley: the countryside of Seoul

Den Trubel einer Millionenmetropole hinter sich lassen,
unberührte Natur und Ruhe genießen,
die warmen Sonnenstrahlen des Frühlings gebührend begrüßen,
das haben wir am Wochenende gemacht.

Baeksasil valley, idyllisch, verträumt, romantisch, noch gezeichnet vom kalten Winter, war eines der Highlights der letzten Wochen(enden). Spontan entschieden wir uns Samstagabend einen kleinen Wandertrip zu wagen. Mit Kindern ist das immer so eine Sache, da darf es nicht zu steil bergauf, nicht zu lange am Stück bergauf gehen, die Pfade bitte nicht zu langweilig und die Wanderung an sich bitte erst recht nicht all zu lange sein. Eine Gradwanderung… Doch sie ist uns geglückt und sicherlich sind wir in diesem wundervollen Valley nicht zum letzten mal gewesen.

Lediglich 20 Minuten mit dem Bus und man befindet sich im Seouler “Stadtrand-Örtchen” Buam-Dong: Segumjung Elementary School Bus Stop (세점정초등학교) ist die Haltestelle, an der man aussteigen muss. Lauft nun ein kleines Stückchen entgegen der Fahrtrichtung und biegt bei der ersten Möglichkeit links ab. Ihr überquert einen kleinen Bach.

wpid-wp-1457448336835.jpeg

Dann seht ihr folgendes Schild:

wpid-dsc08554-01.jpeg

Immer weiter den Schildern folgen.

wpid-dsc08559-01.jpeg

wpid-dsc08616-01.jpeg

wpid-dsc08572-01.jpeg

Selbstverständlich geht es einige male ein wenig bergauf, doch das konnten die Kids wunderbar verkraften. Über Stock und Stein…

wpid-dsc08597-02.jpeg

wpid-dsc08630-02.jpeg

…vorbei an einem teilweise noch mit Eis bedecktem Bach…

wpid-dsc08587-01.jpeg

wpid-dsc08644-02.jpeg

wpid-dsc08669-01.jpeg

…konnten wir dann circa 1-1,5 Stunden (ich habe gar nicht auf die Uhr geschaut!) kindgerecht “wandern”.
Vorbei an kleinen Tempeln…

wpid-dsc08605-01.jpeg

…und wunderschönen Häusern erreichten wir unser Ziel.

wpid-dsc08673-01.jpeg

wpid-dsc08677-01.jpeg

Mein neues Lieblingscafe.

wpid-dsc08684-01.jpeg

Einfach wunderschön, seht selbst. Wer einmal hier in Seoul ist, darf sich dieses Cafe mit dem wunderbaren Ausblick nicht entgehen lassen. Weltklasse!

wpid-dsc08690.jpg

wpid-dsc08698.jpg

Zum Spielen gab es jede Menge Kleinzeug, das da herum stand und lag.

wpid-dsc08715.jpg

wpid-dsc08696.jpg

Die Kinder waren also beschäftigt und wir konnten den mega leckeren Kuchen (Blueberry cheescake!!!) genießen. Es war wunder-wunderschön!

wpid-dsc08693-01.jpeg

wpid-dsc08687-01.jpeg

Das Cafe scheint auch Drehort eines Dramas namens “My princess” gewesen zu sein. Am Eingang hängen davon Bilder. Spannend!

wpid-dsc08707-01.jpeg

Allen, die hier in Seoul leben, kann ich diese Tour + Cafe wärmstens ans Herz legen. Gerade jetzt wenn der Frühling kommt ist das ein wundervolles Ausflugsziel.

Geht ihr auch manchmal mit euren Kindern wandern? Wie gut halten sie denn durch?

 

 

Von wunderschönen Spaziergängen und spannenden Fotoshootings: Unser #WIB vom 20. &. 21.02.2016

Nachdem wir nun insgesamt 2 Wochen das Haus fast nicht verlassen haben, sollte es am Samstag endlich mal wieder vor die Tür gehen. Hinter unseren Häusern liegt der Namsan Berg. Seoul ist umgeben von einer ganzen Menge Bergen und einer davon entfaltet sich in seiner ganzen Pracht fast direkt vor unserer Haustür uns wir müssen leider zu unserer Schande gestehen, dass wir es bisher noch nicht fertig gebracht haben dort einmal spazieren zu gehen.

wpid-dsc08189-01.jpeg

Am Samstag wollten wir das ändern. Unser Ziel: der Namsan Park Spielplatz. Also machten wir uns auf den Weg und mussten sogleich feststellen, dass der Spielplatz leider ‘nur’ von März-Dezember geöffnet ist.

Da der Namsan Bergpark wunderschöne Laufwege zu bieten hat, entschlossen wir uns kurzerhand durch die Gegend zu spazieren.

wpid-dsc08206-02.jpeg

Die kleine Maus war tapfer zu Fuß unterwegs, allerdings kam Baba nicht drum herum, sie ab und an auf den Arm zu nehmen. wpid-dsc08193-01.jpeg

Die Sonne schien den ganzen Tag traumhaf und wir genossen die uns wärmenden Strahlen.

wpid-dsc08209-01.jpeg

Klettern, wandern, die Große ist in ihrem Element … ‘Über Stock und über Stein’, ihre Energie ist grenzenlos. wpid-dsc08221-01.jpeg

wpid-dsc08222-01.jpeg

Am Ende hatten wir es tatsächlich bis nach oben geschafft und bekamen als Belohnung einen traumhaften Ausblick beschert.

wpid-dsc08230-01.jpeg

Wem das ganze bebildert nicht ausreicht, der darf sich gerne unser aktuelles Video über unseren Ausflug zum Namsan Park hier ansehen (Jaaa, ich war endlich mal wieder fleißig und habe ein Video gedreht…!)

Am Sonntag bekamen wir Besuch von der lieben Julia. Julia suchte in Seoul ein Kind, das ein besonderes Hobby hat und sich für die Geo Mini ablichten lassen wollte. So haben wir uns kennen gelernt. Da Emi & Selma noch zu klein sind, konnten wir Julia hier nicht weiter helfen. Für die Nido durfte Emi unseren Indoor-Spielplatz einmal zeigen. Wir hatten einen lustigen Nachmittag.

wpid-dsc08238-01.jpeg

Dann war das Wochenende auch schon wieder vorbei. Ich bin so dankbar, dass wir alle wieder gesund sind. Rausgehen zu können, ist so viel wert. Uns ist beinahe die Decke auf den Kopf gefallen in den vergangenen Wochen.

Ich hoffe, ihr hattet auch ein schönes Wochenende und kommt gut gelaunt in die neue Woche.

Unser Wochenende in Bilder vom 19./20.09. – Von alten Gemäuern und neusten Beautytrends

Dieses Wochenende haben wir uns mal wieder einen uns bisher noch unbekannten Teil der Stadt angesehen. Davon gibt es in Seoul nämlich noch so einige. Da das Wetter auch immer noch traumhaft ist, hält uns so sowieso gut wie nichts im Haus. (Wobei wir uns am Samstag Abend als wir Heim kamen ein bisschen ärgerten, denn in unserem Haus hatte offensichtlich ein Film-Dreh stattgefunden. Das ist natürlich spannend, leider haben wir es verpasst.
Nach einem ausgiebigen Frühstück mit vorgezogenen Sonntags-Brötchen und Wochenend-Rumgetrödel am Vormittag machten wir uns am Samstag auf den Weg zum Nationalen Volkskundemuseums. Nun ja, das klingt erstmal richtig langweilig. So nach Schule und ziemlich trockenem, blöden Ausflug. So war es aber gar nicht.

Weiterlesen

#Grenzerfahrung – Experience the DMZ

Um die Fakten einmal auf den Tisch zu legen: Wir leben hier in einem zweigeteilten Land. Korea wurde nach dem zweiten Weltkrieg in eine Süd- und eine Nordhälfte geteilt. Seit nunmehr 70 Jahren ist dieses Land zerrissen in zwei Hälften.
Deutschland kennt dieses Schicksal, auch Deutschland war ein in West und Ost geteiltes Land – wenn auch “nur” für 40 Jahre. Ich komme ursprünglich aus Kassel, meine Großeltern leben dort und als Kinder waren wir oft wandern mit ihnen. Ich kann mich daran erinnern, dass das Thema Grenze, wahrscheinlich aufgrund der Nähe zu Thüringen nicht ganz un-präsent war. Schattenhaft erinnere ich mich an einen Ausflug mit meinen Großeltern zu einem sogenannten Grenzmuseum. Diesen Ausflug konnte ich nicht vergessen.

Weiterlesen

Wochenende in Bilder 6./7. Juni – von wilden Abenteuern und spritzigen Wasserschlachten

Wir hatten ein fantastisches, volles Wochenende. Los ging es am Freitag Abend, denn ich hatte Geburtstag und obwohl ich eigentlich gar keine Lust mehr hatte, bestand mein Mann darauf, dass wir noch gemeinsam (also mit den Kids) essen gehen. Es war toll. Itaewon, ein Stadtteil mit vielen Restaurants, sehr international wurde unser Ziel. Die Kinder machten super mit.  Weiterlesen