Schlagwort: Ausflugsziel

Flower Market Seoul- ein Geruchserlebnis auf dem Blumenmarkt

Heute bin ich zufälligerweise auf einen Blumenmarkt gestoßen. Ich habe schon oft gehört, dass es auf dem Namdaemun Markt einen Blumenmarkt geben soll. Dort gewesen bin ich bisher noch nicht. Als ich dann heute auf der Suche nach einem Hanbok (traditionelles koreanisches Gewand) für meine kleine Maus gewesen bin, sah ich etliche Kisten mitten auf der Straße stehen, beschriftet mit “flower”. Ich dachte mir, der Blumenmarkt kann also nicht weit sein und fragte mich durch. Erwartet hätte ich ihn auf jeden Fall nicht im 2. Stock eines mehrstöckigen Gebäudes. Niemals wäre ich von alleine auf die Idee gekommen dort nach einem Blumenmarkt zu suchen.

wpid-dsc07363-01.jpeg

Blumen über Blumen, in unbeschreiblichen Mengen. Eine Vielfalt an unterschiedlichen Farben, Formen, Gerüchen. Ich war überwältigt.

wpid-dsc07372-01.jpeg

Es duftete so schön. Jede Ecke empfing mich mit einem anderen Geruch.  Weiterlesen

Von Eisprinzessinen und geschwisterlichen Spielplatz-Abenteuern: Unser Wochenende in Bildern vom 12. und 13.12.

So ganz wussten wir dieses Wochenende erst nicht, was wir wohl machen sollten, um unsere Wirbelwinde auch standesgemäß zu beschäftigen. So viel Power, so viel Energie, da funktioniert es irgendwie nur schwer, einfach mal den ganzen Tag daheim zu bleiben.

Also machten wir uns dieses Wochenende auf die Suche nach einer Eissporthalle, um Schlittschuh zu laufen. Ich liebe Schlittschuhlaufen, es macht mir schon immer richtig Spaß.

Hier in Seoul gibt es über den Winter wohl an ziemlich vielen Stellen schöne Eisringe und Eisflächen. Wir haben uns für die Eissporthalle in Gwacheon entschieden. Damit die Seouler Leser(-innen) unter uns genau wissen, wie sie dahin kommen und was sie dort erwartet, beschreibe ich das an dieser Stelle etwas detailierter. Die Linie 4 in Richtung … bringt euch auf direktem Weg dorthin. An der Haltestelle Government Comlex Gwacheon müsst ihr aussteigen. DSC04209

Weiterlesen

Von verschnupften Samstagen und herbstlichen Wald-Ausflügen: Unser Wochenende in Bildern vom 17. und 18.10.

Auch dieses Wochenende begann ziemlich entspannt. Da der Mann unseres Hauses nun leider krank war, entschieden wir, dass es wohl besser sei, wenn wir kein großes Sightseeing-Programm starten. Ich bin im Moment auch relativ müde vom vielen rumtouren der letzten Wochen, sodass mir das gar nicht unrecht war. Während der Mann also die meiste Zeit damit verbrachte sich auszuruhen und zu gesunden, machte ich mir einen gemütlichen Tag mit den Mädels.

Etwas diesig begann der Samstag. Hier sind gerade die Luftqualitäts-Werte nicht ganz so toll, manch einer behauptet, man könne das an der Luft sehen, ich kann das meinerseits nichts behaupten. Auch wenn wir hier TOP WERTE (!!!Achtung Insider!!!) haben, sieht es manchmal ganz schön diesig (gibt es hierfür einen alternativen Begriff?) aus. Die Sonne verwöhnt uns ja nun seit Mai und auch heute morgen tat sie das wieder und zeigte sich uns in ihrer vollen Schönheit und Wärme.

Weiterlesen

Von Ikea-Besuchen, Geschwisterliebe und spätsommerlichen Strandbesuchen – Unser Wochenende in Bildern vom 26. und 27.09.2015

Dieses Wochenende  startete sportlich früh mit einem Frühstück schon um 8 Uhr, da ein Kollege meines Mannes am Samstag nach Deutschland flog, uns sein Auto für diese Zeit überlassen hat (ja, wir haben hier tatsächlich kein Auto!) und wir ihn noch zum Frühstück vor dem ewig langen Flug eingeladen hatten. Also Samstag morgen, 8 Uhr lecker Frühstück mit Menemen, Rührei mit Gemüse, seltenem Schafskäse, selbst gebackenem Brot, Oliven. Es war köstlich.

Weiterlesen