Family, Kids & Co

Hard facts: Erkältungszeit – die längste Zeit im Jahr – mit Kindern!

Habt ihr auch das Gefühl, dass eure süßen kleinen bezaubernden Kinder nicht nur jede Menge Freude in euer zuhause bringen, sondern auch exorbitant viele Viren? Habt ihr kinderlos nur so vor Gesundheit gestrotzt und fühlt euch mittlerweile permanent der Gefahr ausgesetzt jede Erkältung mitzunehmen? Mir geht es definitiv so. Ich war in meinem ganzen Leben nicht annährend so oft gesundheitlich angeschlagen wie in den vergangenen 6 Jahren. Einfache bis kompliziertere Erkältungen mit Nasennebenhöhlenentzündungen und und und…
Ja, ich nehme einmal die Sinusitis bitte, davon hatte ich dieses Jahr noch nicht genug, meine Tochter? Ja, die bitte auch. Und danach die Schwester. Der Papa? Ja, der darf auch nicht verschont bleiben.
Manchmal zweifelte ich schon an meinem Immunsystem, an unserer Vitaminzufuhr, unseren Abwehrkräften. Liebe Eltern, haltet euch fest, ich konnte die Zahlen nicht glauben:

Laut einer US-Studie leiden Großfamilien (hier definiert als Familie mit 6 Kindern) 87% des Jahres unter Virusinfektionen. Ja, ihr habt richtig gelesen 87%. Das ist also fast das ganze Jahr. Ich bin mit meinen gefühlt dauerhaften oder zumindest immer wiederkehrenden Erkältungssymptomen gar nicht so alleine, es scheint hier einen Zusammenhang zwischen der Anzahl der sich im Haushalt lebenden Kinder und der Krankheitstage im Jahr zu geben.

Die Utah Better Identification of Germs-Longitudinal Viral Epidemiology study , eine Studie, die im Beobachtungszeitraum von einem Jahr 108 Personen (26 Haushalte) im Alter von 1-57 Jahren im Hinblick auf das Vorhandensein von Atemwegsviren untersuchte, liefert uns erstaunliche Zahlen.
Das Forscherteam fand heraus, dass Personen aus kinderlosen Haushalten lediglich 3-4 Wochen im Jahr unter einer Virusinfektion leiden.
Erhöht sich die Anzahl der Personen im Haushalt um lediglich 1 Kind, steigt die Zahl der “Krankheitswochen” im Jahr um 35 Prozent auf 18 Wochen. Ein zweites Kind schlägt noch einmal ordentlich zu Buche – 29 Wochen des Jahres werden wir durchschnittlich als 4 köpfige Familie von Virusinfektionen geplagt.
29 Wochen mit Infekt, 23 ohne. Weit mehr als die Hälfte, das ist eine beträchtlich Anzahl an Wochen, findet ihr nicht auch?

Für alle Skeptiker noch ein paar Hintergründe zur Studie:

  • Die Studie wurde durchgeführt im Zeitraum August 2009-August 2010
  • es wurden Symptomtagebücher geführt, die wöchentlich online abzugeben waren
  • es wurde wöchentlich ein Abstrich aus den vorderen Nasenlöchern genommen und auf Viren geprüft

Wem die Facts nicht reichen, die Studie findet ihr frei verfügbar hier.

Und jetztkommt die gute Nachricht:
Nicht jeder nachweisbare Virusinfekt zeigte sich auch mit Symptomen. Das heißt, wir tragen öfter einen Virus in uns, als dass wir es durch Symptome bemerken.

Sicherlich kann man die Studie an einigen Stellen kritisieren, die Studienteilnehmer stammten beispielsweise alle aus der selben Region und berücksichtigen somit keine geographischen oder sozioökonomischen Unterschiede. Dennoch lässt sich mein Gefühl bestätigen: Dank unserer Kinder sind wir alle öfter krank.

Auf einen symptomfreien Winter meine Lieben! Bleibt gesund!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*