Family, Kids & Co Leben im Ausland

Danke – von Briefen aus der Heimat und treuen Lesern

Am schönsten ist es, wenn man in der Ferne merkt, dass man dort wo man herkommt nicht vergessen wird. Danke an eine liebe Freundin, die mir vor kurzem diesen schönen Spruch geschrieben hat. Denn genau so ist es.

Gestern Abend flatterte ein Brieflein ins Haus.
Ich konnte am Umschlag und an der Schrift sofort erkennen, ohne den Absender gelesen zu haben, wer uns geschrieben hatte. Meine Oma und mein Opa.
Weil ich weiß, dass sie mit ganzer Begeisterung unseren Blog verfolgen, möchte ich ihnen hier sagen: Danke Oma & Opa, euer Brief ist angekommen. Unser Herzmädchen hat sich immer wieder den selbst gemalten Pumuckl angeschaut und gesagt: ‚Hat Oma das für mich gemalt?‘. Sie war begeistert und hat sich gefreut.


Ich freue mich, dass ihr euch meine Artikel ausdrucken lasst und ich kann mir ganz genau vorstellen, wie ihr sie euch zusammen durchlest. Danke, dass ihr in der Ferne so nah bei uns seid.

Mich erreichen von so vielen Menschen Nachrichten, dass sie sich immer über Neuigkeiten von uns aus Seoul freuen, dass es spannend ist zu verfolgen, was wir hier so tun oder dass sie es toll finden, dass sie so nah dabei sein können. Das freut mich wirklich sehr. Das war der ursprüngliche Gedanke hierbei. Das die Idee aufgeht und sich immer mehr zu uns gesellen, ist einfach wunderbar. Ich freue mich über jeden neuen Leser, über jeden Kommentar, über jeden Beitrag bei Facebook oder Instagramm. Dadurch sind wir verbunden mit euch und ihr mit uns.

Ich wollte einfach einmal Danke sagen, danke an alle die hier dabei sind, die bisher dabei waren und die davor immer bei uns waren. Danke für all die Unterstützung! Ihr seid toll!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*