Kategorie: Leben im Ausland

A & O – vom Auswandern und Orientieren und dem letzten Monat @ home in Deutschland – Teil 1

Wow, die letzten vier Wochen sind wie im Fluge vergangen und passiert ist so viel. Daher lag mein Blog auch still  und ihr konntet uns leider ‘nur’ auf Facebook begleiten (für alle die uns noch nicht folgen einmal hier entlang 😉

Das wird sich aber nun wieder ändern. Aber immer der Reihe nach. Vom 05. April bis zum 11. April haben wir eine sogenannte Orientierungs – Reise gemacht. Ziel hierbei war es, eine Wohnung zu finden, uns für einen Kindergarten zu entscheiden und natürlich für meinen Mann, sein Team kennen zulernen. Wir entschieden uns dazu, die Große bei den Großeltern zu lassen, damit wir uns auch wirklich voll und ganz in den wenigen Tagen auf das Wesentliche konzentrieren können. Es war klar, wenn wir beide Kids mitnehmen, würden wir nicht drum herum kommen einen großen Teil der Zeit in Kinderprogramm welcher Art auch immer zu investieren. Rückblickend können wir sagen, es war die beste Entscheidung (wenn auch es uns schwer viel zum ersten Mal so lange von unserem großen Mädchen getrennt zu sein!).

Der Flug (10 Stunden!) war mit Baby – sagen wir mal – ganz o.k. Die Kleine war leider etwas angeschlagen und dafür ziemlich tapfer. Geschlafen hat sie trotz eines sogenannten Bassinets fast nur in meinem Arm.  Weiterlesen

Einmal ans andere Ende der Welt bitte… Seoul 2015

Wir haben immer schon davon geträumt mal für eine Weile ins Ausland zu gehen. So richtig, nicht “nur” um Urlaub zu machen. Sowohl mein Mann, als auch ich haben während unseres Studiums eine Weile im Ausland verbracht, wir sind also nicht ganz unerfahren darin uns in fremder Umgebung und mit einer uns völlig fremden Kultur zu arrangieren. Ende 2014 stand plötzlich berufsbedingt für uns fest, dass wir für eine Weile nach Seoul in Südkorea ziehen werden. Glücklicherweise konnte ich mich mit dem Gedanken sofort anfreunden. Ich hatte keinerlei Probleme mir vorzustellen, mich darauf einzulassen, mit der ganzen Familie so weit weg von zuhause zu ziehen. Genauso wenig konnte und kann ich mir bis heute vorstellen, was das aber nun wirklich heißt.  Weiterlesen