Kategorie: Featured1

10 Step Hautpflege-Routine – Korean 10 Step skincare routine

(Aktualisiert Version: August 2017)

More skincare – less Make Up, mehr Hautpflege, weniger Make up oder mehr Natürlichkeit durch mehr Pflege, so oder so ähnlich könnte man das Motto koreanischer Frauen in Bezug auf ihre Hautpflege Rotuine (skincare routine) interpretieren. Koreanische Frauen legen unwahrscheinlich viel wert auf ihr Äußeres, auf ein makelloses Erscheinungsbild der Haut. Strahlend, glänzend, lebendig, fein und bestenfalls sehr hell sollte sie sein. Dafür haben sie eine intensive Hautpflegeroutine entwickelt, die ihresgleichen sucht.

Wie viele Schritte beinhaltet denn deine tägliche Hautpflege Routine? Sicherlich nicht 10, oder?
Erstmal mögen 10 Steps erschöpfend langwierig klingen, doch einmal angewandt, merkt man schnell wie erfrischend, belebend und wohltuend diese Art von Reinigungsritual sein kann. Neben den Produkten selbst, ist die Reihenfolge der Anwendung ausschlaggebend. Tragt eure Pflegeprodukte nach folgendem Prinzip auf: Von dünnflüssig zu dickflüssig: je flüssiger, umso früher wird es aufgetragen. Zwischen jeder Anwendung lasst euch ein wenig Zeit (ca. 30 Sekunden) und die Inhaltsstoffe einziehen. Nehmt euch die Zeit, kümmert euch um eure Haut und gebt ihr das, was sie braucht.

Step 1 Pre Cleanse – Vorreinigen
Reinigt eure Augen mit Augen-Makeup-Entferner (am besten Öl-basiert) und reinigt anschließend euer Gesicht von sämtlichem Makeup mit einem ebenfalls auf Öl basierendem Reiniger. Auch wenn ihr zu fettiger Haut neigt, scheut nicht die Reinigung mit Öl. Hiermit könnt ihr sämtliche Make Up Reste schonend von der Haut abtragen. Nutzt am besten eure Hände und nicht etwa ein Wattepad. Massiert die ölhaltige Reinigung sanft ein. Mein Favorit ist die Kamillen Reinigung auf Ölbasis von Nature Republic. Sie ist hier in Korea einer der Bestseller: Nature Republic Forest Garden Chamomile Cleansing Oil 200ml/6.76 fl.oz. by Nature Republic

Weiterlesen

Kidscafes in Seoul

Ich wurde mittlerweile so oft auf unsere Kidscafes hier in Seoul angesprochen und gerne erzähle ich euch ein bisschen mehr davon.

In Seoul gibt es sehr viele Kidscafes. Kidscafes sind Cafes, denen ein riesen Spielbereich für Kinder angegliedert ist, wo sie sich austoben können und die Eltern gleichzeitig entspannt ihren Kaffe genießen und sich unterhalten können. Obendrein gibt es meistens Betreuungspersonen, die nicht nur ständig damit beschäftigt sind aufzuräumen, sondern auch ein Auge auf die Kinder haben, mit ihnen Lego bauen oder malen und auch mal ein Tränchen trocknen, wenn sie hinfallen (Natürlich liegt die Verantwortung aber bei den Eltern, ihre Kinder im Auge zu behalten).

Am liebsten gehen wir mittlerweile in das HelloBangBang Kidscafe in Haengdang oder das Lilliput Kidscafe in Hannam Dong. Sie sind beide wunderschön zum spielen.

Lilliput Kidscafes sind sehr fancy und schick, aber auch teuer (insbesondere das Essen und die Getränke!), doch es lohnt.

Für alle Neuankömmlinge in Seoul hier die Adresse:
85 Dokseodang-ro, Hannam-Dong, Yongsan-gu, Seoul
Für das koreanische Navi oder den Taxifahrer könnt ihr die koreanische Adresse verwenden:
서울 용산구 독서가로 85 (한남동) 지하1층

Es lohnt sich anzurufen und zu reservieren (mein Lieblingsplatz, der ovale Tisch in der Mitte mit den gemütlichen Sesseln 😉
02-792-9873

Im Lilliput Kidscafe trifft man viele Expats, das Kidscafe ist bekannt in der Community, außerdem sind sehr viele Konsulate und das UN Village in der Nähe.

Wer es lieber etwas einheimischer mag, dem empfehle ich das HelloBangBang Kidscafe in Haedang. Es ist so toll dort.

Eigentlich ist es 1 Raum mit sehr hohen Decken, die Besitzer haben eine 2. Ebene eingebaut und so mehr Raum zum spielen und sitzen geschaffen wurde. Es ist wirklich toll gemacht, schaut es euch unbedingt einmal an.

Hello Hello Bang Bang Kids Cafe (Haengdang)
헬로방방 키즈카페 (행담역점)
Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln: Line 5, Exit 4, Lotte Mart, 4. Stock (Aufzug!)
Die Adresse:
82 Haengdang-ro, Haengdang2(i)-dong, Seongdonggu, Seoul
Auf koreanisch: 서울 성동구 행당로 82 (행당동 346)

Es gibt bei Facebook eine Gruppe, Kiddin around Soko, hier posten Eltern, wenn sie ein neues Kidscafe entdeckt haben oder wenn ein Kidscafe wieder schließt.

Ich wünsche euch viel Spaß beim entdecken und spielen und Kaffe trinken, eure Kinder werden es garantiert lieben.

P.s.: Kennt ihr eigentlich schon meinen Instagram Account? Dort poste ich regelmäßig Bilder und Videos aus unserem Alltag. Ich freue mich, wenn ihr auch da mit dabei seid, einfach hier klicken.

Schnelles chicken-curry: einfach & lecker!

(Schmeckt wie bei meinem Lieblingsthai in Frankfurt! Echt!)

Kochen braucht Zeit, Geduld, viel Liebe und ein Gespür für die Zutaten. Im Regelfall. Doch manchmal haben wir diese Zeit einfach nicht, – gerade mit Kind(ern) – dann sind schnelle, einfache Gerichte praktisch. Hier heute mal wieder ein Blitz-Rezept, wenn es etwas schneller gehen sollte und ihr trotzdem ein super leckeres Gericht auf dem Tisch haben möchtet.

Ihr braucht

  • 500 Gramm Hühnchenbrust in kleine Stücke geschnitten.
  • 1 Zwiebel klein geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen klein gehackt
  • 1 Karotte klein in Streifen geschnitten
  • Gemüse nach Belieben (ich habe dieses mal grüne Bohnen und Erbsen (eher ungewöhnlich!) genommen, super passt auch Paprika)
  • 1 EL Currypaste
  • 1 kleine Dose Kokosmilch (herkömmliche Milch geht auch. schmeckt dann aber ein bisschen anders)
  • 1 EL Erdnussbutter
  • 1 Handvoll Nüsse
  • 1 Tasse Reis

wpid-1456483374878.jpg

Und so geht’s:

  1. Bereitet parallel zu eurem Hauptgericht den Reis als Beilage zu. Reis benötigt frisch gekocht circa 20 Minuten.
  2. Bratet das Fleisch gemeinsam mit den Zwiebeln und der Currypaste an.
  3. Gebt die Karotten hinzu.
  4. Gießt es nach kurzem anbraten mit Kokosmilch ab.
  5. Nun aufkochen und die Erdnussbutter unterrühren.
  6. Zum Schluss gebt ihr nach und nach euer restliches Gemüse hinzu, sodass es kurz mitkommen kann (Achtung, nicht all zu lange, damit es schön knacken bleibt!)
  7. Gerne könnt ihr mit Salz und Pfeffer nachwürzen, die Currypaste ist an sich schon so reich an Gewürzen, dass ihr das evtl. gar nicht braucht.
  8. Zum servieren streut ihr ein paar Nüsse über euer leckeres Chicken – Curry.

Yummy! Guten Appetit wünsche ich euch!

 

Sonntagsbrötchen – mit 5 Zutaten einfach selbst gemacht!

Ich bin ein Fan von Selbstgemachtem. In Deutschland bin ich jedoch niemals auf die Idee gekommen, Brötchen selbst zu backen. Wieso denn auch? An nahezu jeder Ecke findet man Bäckereien mit mal besseren, mal schlechteren Brötchen. Eines haben sie gemeinsam, man bekommt sie zu unschlagbaren Preisen. Das ist mir erst hier in Seoul aufgefallen. Lebensmittel im Allgemeinen sind hier unwahrscheinlich teuer, in Deutschland hingegen sehr günstig.
Das soll aber gar nicht mein Thema heute sein.
Heute möchte ich euch zeigen, wie ihr ohne viel Mühe und ohne viel Aufwand relativ schnell Brötchen selber backen könnt. So schnell habt ihr nicht euch fertig gemacht und seid zum Bäcker morgens gelaufen (oder macht das euer Mann…?).

Weiterlesen